Geschichte der Schule

21.04.1904: Gründung der Schule als städtisches Realgymnasium für Jungen im Gebäude der früheren katholischen Rektoratsschule
Der Schulbetrieb wird mit 189 Schülern aufgenommen.
1908-1910: Neubau des noch heute bestehenden Gebäudes an der Hochstraße (heute Hauptstraße)
1923-1925: Während der französischen Besetzung des Ruhrgebiets wird das Gymnasium als Krankenrevier und die Turnhalle als Pferdestall der Besatzungstruppen genutzt.
1937: Umbenennung in Grillo-Oberschule
1939-1945: Lehrer werden zunehmend zum Wehrdienst eingezogen, Primaner werden zum Heeres- bzw. Arbeitsdienst herangezogen  und die übrigen Schüler dienen als Luftwaffenhelfer.
1944: Einstellung des Lehrbetriebs und Zerstörung des Gebäudes
1946: Wiederaufbau und Wiederaufnahme des Lehrbetriebs mit 8 Lehrern und 526 Schülern
1952: Umbenennung in Grillo-Gymnasium
1974: Koedukation von Jungen und Mädchen
2008/9: Am Grillo-Gymnasium wird der Ganztag eingeführt.
2012: Die aufwändige Renovierung des Hauptgebäudes ist abgeschlossen.

Aktuelles

 
Leitbild
30.06.2017
Egal, woher du kommst
19.06.2017
Was ihr wollt - Theater Projektkurs
31.05.2017
Breites musikalisches Spektrum bei der Jazzsession am Grillo Gymnasium
Grillo-Jazzsession am 31.Mai
21.05.2017
Grilloband "Little Kings of Music" beim Vivawest Marathon am 21.Mai 2017
21.05.2017
ViVaWest-Marathon 2017 – Strahlende Gesichter bei strahlendem Sonnenschein
Einladung: Förderverein
30.04.2017
"Egal, woher du kommst": 4. Workshop in Bochum
04.04.2017
Aktionstag BEWEGUNG und GESUNDE ERNÄHRUNG

Willkommen

Benutzername:

Passwort: