Literatur

27.11.2015

Der Literaturkurs stellt sich vor



Zunächst erweckt der Begriff 'Literatur' zumeist Assoziationen in Richtung 'Lesungen'. Aber dies ist eine Irreführung, denn in Literatur wird nicht in erster Linie Literatur gelesen, interpretiert, analysiert oder besprochen. Literaturkurse sind grundsätzlich projektorientiert, literarische Produkte dürfen instrumentalisiert werden und sollen die Kreativität im Umgang mit Sprache und anderen künstlerischen Gestaltungsmitteln fördern. Diese Kurse sind nach einer Phase der Vermittlung von Grundkenntnissen und –fähigkeiten auf ein bestimmtes Projekt konzentriert. Bei dieser kreativ gestalterischen Vorgehensweise übernehmen die Schülerinnen und Schüler im Laufe der Kurse zunehmend produktorientiert Verantwortung für die Planung, Gestaltung und Verwirklichung. Dadurch werden sie ganzheitlich gefordert und beansprucht und entwickeln so Handlungskompetenzen in der Planung, Gestaltung und Auswertung von Gestaltungsprodukten.
Am Grillo-Gymnasium kann Literatur in den beiden Inhaltsfeldern Theater und Schreiben angeboten werden.
Eine öffentliche Schlusspräsentation - dies kann die Schulöffentlichkeit sein - eines Produktes ist dabei obligatorisch und stellt einen wichtigen Bestandteil unserer Schulkultur dar.

Literaturkurse werden am Grillo-Gymnasium im ersten Jahr der Qualifikationsphase, also in der Q1 unterrichtet. Sie decken hier, wie auch Kunst oder Musik, den künstlerisch-musischen Aufgabenbereich ab und umfassen wie die meisten Grundkurse drei Wochenstunden. In Literatur werden weder Klausuren noch Facharbeiten geschrieben. Selbstverständlich können schriftliche Produkte verfasst werden, die auch bewertbar sind.
Innerhalb der beiden Halbjahre durchläuft der Literaturkurs vier Phasen: Einführungsphase (hier geht es um das Kennenlernen und Erproben von neuen Gestaltungsmitteln), Projektphase, (hier wird das gemeinsame künstlerische Produkt geplant, entwickelt und realisiert), Präsentationsphase (Realisierung und Darbietung des Produkts) und Evaluationsphase (Präsentation, Intention und Wirkung werden reflektiert).
Warum Literatur?
Durch ihre durchgehend projektartige Ausrichtung unterscheiden sich Literaturkurse vom Unterricht in den meisten anderen Fächern. Ein Produkt kann zusammen mit anderen geplant und verwirklicht werden. Bei der Erstellung des Endprodukts lernt man, sich anderen mit seinen Gestaltungsentwürfen zu stellen und selbst auf die Gestaltungen von anderen kriterienbezogen und angemessen zu reagieren. Im Zusammenhang mit der öffentlichen Präsentation lernt man auch, mit dem Feedback eines größeren Publikums umzugehen und kann es in aller Regel auch genießen. Die Sicherheit, die man im Auftreten vor anderen gewinnt, kommt einem nicht nur bei bevorstehenden mündlichen Prüfungen, sondern mehr noch in der Zeit nach der Schule zugute.
Leistungsanforderungen
Engagement und eine gewissen Aufgeschlossenheit künstlerischen Ausdrucksformen gegenüber, die Bereitschaft, sich auf Unbekanntes und Ungewohntes einzulassen, sind gefordert. Die praktische Erprobung, learning by doing , hat einen ganz wichtigen Stellenwert. Die Wirkungen von eigenen und fremden Darbietungen einzuschätzen, ist unverzichtbar. So werden Variationen entwickelt, um die Publikumswirksamkeit zu steigern. Die innere Einstellung, aufzulösen, neu zu beginnen, sich zu entwickeln muss gegeben sein. Die Realisierung einer komplexen Präsentation, sei es im Inhaltsfeld Theater oder Schreiben, erfordert neben Engagement auch Konsequenz, die Überwindung von Widerständen und auch eine gewisse Frustrationstoleranz. Da diese Projekte immer Teamarbeit sind, werden nicht zuletzt auch soziale Fähigkeiten gefordert. In der Vorbereitung spielen neben Planungen und Entwürfe oft auch handwerklich-technische Fertigkeiten eine Rolle. Oft bringen Schüler musikalische oder künstlerische Talente mit. Grundprinzip ist - und das ist für Literaturkurse entscheidend - stets die Bereitschaft, seine eigenen Talente zur Förderung des Gemeinschaftsprodukts einzubringen.
Weitere Informationen sind dem schulinternen Curriculum zu entnehmen. Gerne erteilt auch Frau Dr. Diekkämper in diesem Zusammenhang Auskunft.

Aktuelles

 
Leitbild
30.06.2017
Egal, woher du kommst
19.06.2017
Was ihr wollt - Theater Projektkurs
31.05.2017
Breites musikalisches Spektrum bei der Jazzsession am Grillo Gymnasium
Grillo-Jazzsession am 31.Mai
21.05.2017
Grilloband "Little Kings of Music" beim Vivawest Marathon am 21.Mai 2017
21.05.2017
ViVaWest-Marathon 2017 – Strahlende Gesichter bei strahlendem Sonnenschein
Einladung: Förderverein
30.04.2017
"Egal, woher du kommst": 4. Workshop in Bochum
04.04.2017
Aktionstag BEWEGUNG und GESUNDE ERNÄHRUNG

Willkommen

Benutzername:

Passwort: