Mathematik

Das Fach Mathematik


Die Mathematik scheint ein integraler Bestandteil der conditio humana zu sein. Die gesamte Menschheitsgeschichte ist durchwirkt von Mathematik. Unabhängig von der Nations-, Geschlechts-, Kultur-, Standes- und der Religionszugehörigkeit haben sich Menschen seit jeher in unterschiedlichsten Teilen der Welt mit Mathematik beschäftigt. Die Geschichte zeigt, dass letztlich die gesamte Menschheit von diesen Bemühungen und Errungenschaften profitiert hat und gerade in unserer hochtechnologisierten Welt immer noch profitiert. Die Mathematik ist schon immer Teil eines jeden Kulturkreises gewesen: Beispielsweise haben die ersten Hochkulturen der Menschheitsgeschichte wie die der Sumerer und Babylonier in Mesopotamien, das antike Griechenland, die Blütezeit der arabisch-islamischen Kultur, das Abendland, die Hochkulturen auf dem amerikanischen Kontinent – nur um einige wenige zu nennen - ihre ganz besonderen und wertvollen Beiträge zur Mathematik geleistet und ganz besondere mathematische und menschliche Persönlichkeiten hervorgebracht. 
 
Die Mathematik ist ein schönes Beispiel dafür, dass neben den Unterschieden die Menschen auch über universelle Gemeinsamkeiten verfügen, die sie miteinander verbinden. In der Vermittlung dieses Wertes steckt eine pädagogische Chance im Mathematikunterricht, die es zu nutzen und zu entfalten gilt für ein gelingendes und ergiebiges Miteinander. 
 
Mahmut Ezikoglu
(Fachkonferenzvorsitzender Mathematik)

13.12.2014

Mitarbeit in der Fachkonferenz Mathematik

Die Fachschaft Mathematik begrüßt ausdrücklich die Mitarbeit sowohl von ElternvertreterInnen als auch von SchülervertreterInnen in der Fachkonferenz Mathematik. 
 
Die Fachkonferenz Mathematik befasst sich mit allen Belangen dieses Faches am Grillo-Gymnasium. 
 
Bericht der Schülervertreter zur ersten Fachkonferenz im SJ 2014/15
 
Wir sind zwei Schüler des Grillo-Gymnasiums und besuchen aktuell die Klasse 9B. Wir haben uns als Schülervertreter bzw. Schülervertreterin für die Fachkonferenz Mathematik gemeldet, weil uns das Fach äußerst interessiert. 
 
Einige Wochen vor der Konferenz wurde uns mitgeteilt, dass die Fachkonferenz bald stattfinden wird. 
 
Nicht nur die Lehrer waren fleißig, sondern auch wir. Wir haben uns an die Arbeit gemacht und starteten eine „Umfrage“ in den Klassen 5-9. Dort wollten wir einiges über den Unterricht erfahren, wie z.B. die Schüler mit dem Mathebuch zurechtkommen und welche Verbesserungsvorschläge die Schüler für den Matheunterricht haben.
 
Nach der Umfrage hatten wir einiges an Material zusammen und konnten uns somit gut auf die Fachkonferenz vorbereiten.
 
Auf der Konferenz war wir zunächst ein wenig schüchtern wegen der Lehrer und der Eltern, doch der Fachkonferenzleiter Herr Ezikoglu ermutigte uns und wir wurden so lockerer. So konnten wir dann unsere Mitschüler vertreten und den Großteil ihrer Wünsche in die Tat umsetzen. 
 
Trotz harter Arbeit hat uns die Teilnahme an der Konferenz sehr viel Spaß gemacht.
 
Hoffentlich konnten wir den Schülern helfen.
 
 
Gresa Arifi (9B), Liridon Dema (9B)

12.12.2014

Mathe und Spaß?

Die folgenden Beiträge stammen von Schülerinnen und Schülern der Mittelstufe (Klassen 7, 8 und 9) des Grillo-Gymnasiums.
 
Mathematik macht mir Spaß, weil…
  • die ganze Welt mit Mathe zu tun hat.
  • mir der Umgang mit Zahlen und Variablen sehr gefällt und es mir Spaß macht, Probleme zu lösen.
  • ich Spaß am Rechnen habe.
  • es coole Tricks gibt, um schwere Aufgaben zu lösen z.B. Pascal’sches Dreieck, Steigungsdreieck.
  • ich gerne mit Formeln arbeite.
  • ich Ordnung liebe und Mathe ist Ordnung.
  • man es mit dem Leben also der Realität verbinden kann und auch im Leben umsetzen kann.
  • man immer mitmachen kann.
  • es immer spannende Themen gibt.
  • das logische Denken eine Abwechslung zu den Sprachen usw. ist.
  • es immer etwas Neues zu entdecken gibt.
  • Mathe logisches Denken ist und das Gehirn herausfordert.
  • der Unterricht klar gestaltet und gut organisiert ist.
  • ich Knobelaufgaben liebe und es mir Spaß macht, länger an einem Problem zu knabbern und darüber nachzudenken.
  • man nachdenken kann.
  • ich in Mathe eigenständig denken und arbeiten kann.
  • in der Informatik viel Mathe vorkommt und ich Mathe in der Informatik sehr gut benutzen kann.
  • die abstrakten Methoden von Mathe in der Lage sind, die Realität zu beschreiben.
  • ich Mathe garantiert im Berufsleben brauchen werde und weil das Leben zu großen Teilen aus Mathe besteht.
  • Mathe die Bildung fördert.
  • es mir immer schon einfach Spaß gemacht hat.
  • der Matheunterricht strukturierter und übersichtlicher ist als in den anderen Fächern.
  • Mathe ein intensives Fach ist und ich immer gefordert bin.
  • Mathe fair ist – wenn ich lerne, verstehe ich es und schreibe gute Noten.
  • ich in Mathe so gut wie keine Probleme habe :-) 
  • ich es liebe, immer wieder neue Aufgaben kennenzulernen und daran zu arbeiten.
  • ich es mag, neue Wege kennenzulernen.
  • man immer etwas Neues dazulernen kann. 
  • ich Spaß am logischen Denken habe.
  • ich die Herausforderungen mag – auch wenn ich nicht alles schaffe. Und wenn ich alles schaffe, liebe ich Mathe!
  • ich endlich verstehe, was diese Prozentangaben im Alltag bedeuten und wie ich das berechne.
  • es zu jeder Aufgabe eine Antwort gibt.
  • es viele verschiedene, schwierige und auch einfache Strategien gibt, die meine Neugier wecken und ich Spaß daran habe, alles zu erfahren.
  • es interessante Themen gibt wie lineare Funktionen.

11.12.2014

Bundeswettbewerb Mathematik


Die Mathematiklehrerinnen und –lehrer des Grillo-Gymnasiums versuchen jedes Schuljahr, viele Schülerinnen und Schüler zu einer Teilnahme am Bundeswettbewerb Mathematik zu motivieren. 
 
Der Wettbewerb verfolgt mehrere Ziele: 
 
Er möchte bei Schülerinnen und Schülern Interesse an der Mathematik wecken und wach halten. Mit interessanten und anspruchsvollen Aufgaben will er sie anregen, sich eine Zeit
lang intensiv mit Mathematik zu beschäftigen. Mathematisch Interessierte und Begabte erhalten die Möglichkeit, ihre Fähigkeiten zu erproben und weiterzuentwickeln. Der Wettbewerb ist ein Instrument zur Findung und Förderung mathematisch besonders befähigter Schülerinnen und Schüler. Dabei wird in der ersten Wettbewerbsrunde eine Breitenwirkung angestrebt, während in den beiden folgenden Runden der letztgenannte Aspekt im Vordergrund steht. Zudem schult und trainiert der Wettbewerb die Frustationstoleranz und die Ausdauer der Schülerinnen und Schüler.
 
Weitere Informationen: www.bundeswettbewerb-mathematik.de 

Aktuelles

 
Leitbild
30.06.2017
Egal, woher du kommst
19.06.2017
Was ihr wollt - Theater Projektkurs
31.05.2017
Breites musikalisches Spektrum bei der Jazzsession am Grillo Gymnasium
Grillo-Jazzsession am 31.Mai
21.05.2017
Grilloband "Little Kings of Music" beim Vivawest Marathon am 21.Mai 2017
21.05.2017
ViVaWest-Marathon 2017 – Strahlende Gesichter bei strahlendem Sonnenschein
Einladung: Förderverein
30.04.2017
"Egal, woher du kommst": 4. Workshop in Bochum
04.04.2017
Aktionstag BEWEGUNG und GESUNDE ERNÄHRUNG

Willkommen

Benutzername:

Passwort: